BMW: Da läuft der Hase

Aus Roter Elefant, Betriebszeitung des Arbeiterbund für den Wiederaufbau
der KPD für BMW München:

Während in Italien die Arbeiter um die Schließungen kämpfen müssen, wird sie hier vom Monopolkapital vollzogen. Warum? Sind die deutschen Kapitalisten größere Menschenfreunde? BMW-Chef Oliver Zipse sagte in München am 18.3. bei der Pressekonferenz, „viele Händler in Europa hätten jetzt bereits geschlossen. Die Nachfrage nach Autos sinke deutlich. Deshalb fahre BMW alle Werke in Europa und Südafrika für vier Wochen herunter, voraussichtlich bis 19. April ruhe die Produktion. Betroffen seien rund 30.000 Mitarbeiter.“
(www.stimme.de/deutschland-welt/wirtschaft/wt/Virus-legt-die-Autoindustrie-lahm;art270,4336021).
Da läuft der Hase. Die Kapitalisten nutzen die willkommene Gelegenheit, die Kurzarbeit zu nutzen, um ihre Krise auf uns abzuwälzen. Der Kampf muss also dringend weiter gehen auch wenn die Bude dicht ist.