Revolutionäre Front München


1. September 21 Anti-Kriegstag

12. August 21 Solidarität mit dem Bahn-Streik der GDL

Juli 21 Nicht in Wahlen, sondern in unseren gemeinsamen Kampf gegen Regierung und Kapital investieren!


1. September 21 Kommt zum Prozess!

27. Juli Einladung zum Gespräch: Wie weiter im Gesundheitswesen?


17. Juli 10 Uhr Demonstration


16. Juni bis 1. Juli Aktionstage Continental


Unsere 1. Mai-Demo war groß!

1. Mai 2021 9.45 Uhr Schwanthalerstr. 64 vor dem Ex-Gewerkschaftshaus



24. April 2021


17. und 26. März 2021

Kein Nach-Hause-Gehen für Lohnkürzung und Tagelöhnerei! Kein Sofa-„Streik“! STREIK HEISST KAMPF!


17. und 18. März 2021


Kämpferische Kollegen – es gibt sie bei Siemens Mobility, bei KraussMaffei, bei BMW – überall!


BMW Regensburg

8. März 2021

17. und 18. März 2021


16. Januar 2021

Protest- und Solidaritätsdemo in München gegen den Polizeiangriff auf die FDJ in Berlin

Erklärung des Zentralen Rats der Revolutionären Front


10. Januar 2021

Polizeiangriff auf die FDJ – Teil der Revolutionären Front – auf der LL-Demo in Berlin


26. September 2020 

Arbeitermarsch in München – 40 Jahre nach dem Oktoberfestattentat „Stoppt STRAUSSÖDER“

21. September 2020 frühmorgens

MAN München Karlsfeld: Gegen Regierung und Kapital. DIE oder WIR!

Die Revolutionäre Front andernorts

20. Juli 2020

BMW München Belagerung des BMW Turms

Der Erste Mai in München

Über 500 Kolleginnen und Kollegen demonstrierten am 1. Mai vom DGB-Haus über den Sendlinger-Tor-Platz zum Marienplatz.

Sie haben ganz praktisch bewiesen: Der DGB sagt den 1. Mai ab. Wir nicht.

Arbeiterkassen in Arbeiterhand

Der Kapitalismus ist die Seuche

Enteignung der Milliardäre

STREIK gegen die Ermächtigungs-Regierung

8. Mai 2020

75. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus

Am 8. Mai jährt sich zum 75. Mal die Befreiung vom Hitlerfaschismus – ohne die es für die Arbeiter keine Zukunft gab und gibt. Und die der Revolution bedurfte und bedarf. Wir sind deswegen Teil der Internationalen Aktionseinheit „Revolution statt Krieg und Faschismus“ mit Organisationen aus acht Ländern. Das Aktionsbüro „Das Begräbnis oder DIE HIMMLISCHEN VIER“ (siehe: www.himmlischevier.de) erinnert jedes Jahr an die Befreiung vom Hitlerfaschismus mit der Kunst und Kultur der revolutionären Arbeiterbewegung. 2006 mit Sowjetsoldaten und Veteranen der Anti-Hitler-Koalition in Berlin und Potsdam, mit Zügen von LKWs in der BRD sowie der annektierten DDR, in Tschechien und Polen und 2017 zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution, der Einleitung der Weltrevolution und zugleich Voraussetzung der Befreiung vom Hitlerfaschismus.

Dazu beigefügt der Aufruf „Jedes Jahr sei erinnert an die Befreiung vom Hitlerfaschismus

Kämpfende Arbeiter bei Voith in Sonthofen

Statt Klaschten
Bei den Trambahnfahrer_innen der MVG
Eine gute Frage eines Kollegen aus Frankfurt an der Oder
Bilderbogen Metallbetriebe 2
Bilderbogen Metallbetriebe 2
Bilderbogen Tag 5
Bilderbogen Tag 5

Kleiner Umzug am 12. März durch Milbertshofen
RECHT AUF STAATSBÜRGERSCHAFT FÜR ALLE, DIE HIER LEBEN!
VERBOT ALLER FASCHISTISCHEN ORGANISATIONEN!
RASSISTEN RAUS AUS STAAT UND REGIERUNG!